Sportplatzstraße 9, 51147 Köln

info@tv-wahn.de

02203 903 4128

Inliner-Kurs beim TV „Jahn“ Köln-Wahn

Mit 2 mal 20 Teilnehmern fand der nun schon zur Tradition gewordene Inliner-Kurs des TV Jahn Köln Wahn bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad statt. Ein Bericht aus Sicht einer Teilnehmerin: Inliner fahren ist schon eine feine Sache, aber sind wir einmal ehrlich- so richtig sicher fühlt man sich auf den Rollen meistens nicht. Dass eine geregelte Einführung hier das Beste wäre, wollen die wenigsten zugeben, ist aber Tatsache.

 

Die beiden erfahrenen Inlinerinnen Martina Steffens und Simone Diederich schaffen hier schon seit langem Abhilfe. An zwei Kursen am Sonntagvormittag und –Nachmittag konnten sich Erwachsene und Nachwuchsblader Anfang Mai auf dem Parkplatz vor Möbel Boss in Köln-Lind Tipps und Tricks für unfallfreies Fahren abholen. Und wer hätte es gedacht: Das wichtigste am Inliner fahren ist das Fallen. Klingt eigenartig, aber wenn man sich vor Augen hält, dass dies im Ernstfall die schnellste Methode des Bremsens ist, ergibt das schon wieder Sinn. Damit man sich hierbei nicht ungewollte Blessuren oder gar Brüche holt, muss man in dem Kurs als erstes üben, richtig hinzufallen.

 

Die zweite wichtige Lektion hat immer noch weniger mit dem Fahren als mit dem Anhalten zu tun: Wie kann ich am besten bremsen? Auch das will gelernt und geübt sein. Slalomfahren, Ausweichen, Treppensteigen- all diesen Dingen widmete man sich an diesem Sonntag in aller Ruhe, bis auch der letzte alles verstanden hatte und nachmachen konnte. Dass dabei der Spaß nicht zu kurz kam, können sich beide Inliner-Instructors ans Revers heften. Kinder wie Erwachsene waren mit Freude und Eifer dabei, und niemand musste Angst haben, wegen ungeschicktem Fahren oder Fallen zu genieren. So trainiert kann die nächste Tour über den Asphalt gerne kommen.

Inliner_P1120723
Inliner_P1120724

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!