Sportplatzstraße 9, 51147 Köln

info@tv-wahn.de

02203 903 4128

Badminton Krimi endet unentschieden

Unsere Jugendmannschaft empfing den Tabellenersten den GSV Porz, zum Spitzenspiel in der Bezirksliga. Durch einen Sieg der Porzer hätte die Meisterschaft vorzeitig entschieden werden können. Dies wollten wir natürlich verhindern. Einen schlechteren Start hätten wir nicht erwischen. Die beiden Jugendoppel, unterstützt durch große Nervosität, gingen fast kampflos an den GSV Porz.

20110129-JugendMit diesem 0:2 Rückstand starteten unsere Mädchen in den Meisterschaftskampf. Saskia Müller/Nina Burghausen gewannen den ersten Satz knapp mit 21:19. Den 2. Satz gewannen die Porzer Linda und Elena Zentgraf mit 16:21, woraufhin Nina und Saskia den dritten Satz noch umdrehen konnten und mit 21:15 gewinnen konnten.

Im gleichzeitig laufenden 1. Jungeneinzel zwischen Christopher Widl und Luca Paganetti kam Christopher im ersten Satz, den er mit 12:21 verlor, nicht ins Spiel. Zu groß war die Nervosität und Hektik und damit ungenaue Schläge. Die Nervosität abgelegt, fand er im 2. Satz ins Spiel und ließ seinem Gegner beim 21:14/21:12 am Ende keine Chance. Somit glichen wir zum 2:2 aus.

Im 3. Jungeneinzel konnte Marley Küppers problemlos gegen Tim Erbstößer sein Spiel aufbauen und gewann klar mit 21:11/21:10. Diese Führung war aber nicht von langer Dauer. Im gleichzeitig laufenden 2. Jungeneinzel zwischen Stefan Kirst und Patrick Dicke sah es für Stefan lange Zeit gut aus. Trotz permanenter Führung im ersten Satz musste er diesen noch mit 22:24 in der Verlängerung abgeben. Den 2. Satz verlor er klar mit 15:21.

Das Mädcheneinzel zwischen Saskia Müller und Linda Zentgraf mussten wir gewinnen, wollten wir noch im Rennen um die Meisterschaft bleiben. Nach anfänglichen kleineren Fehlern konnte sich Saskia im Laufe des Spiels von Punkt zu Punkt steigern und gewann mit 21:15/21:6. Mit dieser 4:3 Führung war klar, die Meisterschaft wird erst am letzten Spieltag entschieden.

Zum Abschluß mussten ausgerechnet die Jüngsten an den Start. Für das Mixed hatten wir entschieden Verstärkung aus der Schülermannschaft einzusetzen Oliver Päffgen und Carolin Widl traten gegen Michael Hens / Elena Zentgraf an. Im ersten Satz konnten Oliver und Carolin vor lauter Nervosität kein Spiel aufbauen und verloren chancenlos mit 9:21. Die Satzpause wurde genutzt um sich noch mal neu zu konzentrieren und Spielzüge abzusprechen. Bei ausgeglichenem Spiel lagen sie zur Halbzeit mit 8:11 zurück. Trotz zwischenzeitlicher Führung verpassten Oliver und Carolin, diesen Satz abzuschließen und verloren am Ende knapp mit 16:21.

Durch dieses 4:4 bleiben die Porzer Tabellenführung vor dem letzten Spieltag, jedoch nur einen Punkt vor Wahn. Die Wahner müssen also am nächsten Wochenende gegen Höhenhaus siegen und brauchen einen Ausrutscher des GSV Porz.

Zum Saisonabschluss in der Großsporthalle Wahn sind alle Badmintonfreunde herzlich eingeladen. Gespielt wird am Samstag den 05. Februar 2011 um 16.00 Uhr gegen RW Höhenhaus.

Bild von links nach rechts: Marley Küppers, Christopher Widl, Stefan Kirst, Lukas Görgen, Nina Burghausen, Oliver Päffgen, Carolin Widl, Saskia Müller

0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!